Der Reisigbündel-Aufstand

Neun Jahre später beschloss der Stadtrat, der auf der Suche nach neuen Einnahmequellen war, das Brennholz zu besteuern, das den Einwohnern nach dem Holzungsrecht zustand, und das vor allem den Ärmsten half, den Winter zu überstehen. 

Diese Maßnahme kam bei den Einwohnern schlecht an. Im Juni 1842 beschlossen sie, das Rathaus von Bürgermeister Chappuis zu belagern. Die Anführer wurden verhaftet und ins Gefängnis gebracht. Am folgenden Tag störten erregte und ziemlich angeheiterte Colmarer den Holzverkauf im Niederwald. Von diesem Erfolg beflügelt, beschlossen die Aufständischen, in die Stadt zurückzukehren, diesmal mit dem festen Willen, bis zum Bürgermeister höchstpersönlich vorzudringen.

Die Aufstand der Reisigbündel

Der Stadtrat sah sich der meuternden Menge hoffnungslos ausgeliefert und rief um Hilfe. Erst als ein Lanzenreiterschwadron aus Sélestat und vier Kompanien des 7. Straßburger Regiments herbei eilten, konnte dem Aufstand ein Ende gesetzt werden. Die Rechnung war gesalzen. Die erhofften Steuereinnahmen reichten noch nicht einmal aus, die Kosten für die Verpflegung und Unterkunft der Truppen zu decken. Mit dieser Affäre hatte der Stadtrat sein Ansehen bei der Bevölkerung verspielt.



Tourismusbüro von Colmar und seine Region

 Place Unterlinden
68000 COLMAR - FRANCE

ÖFFNUNGSZEITEN

Von 4. Januar :
von Montag bis Freitag, von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, geöffnet.
Am Samstag und Sonntag haben wir geschlossen.

  • +33 (0)3 89 20 68 92
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.