Das ganze Jahr über ein origineller Beleuchtungsplan

Neunhundert Lichtquellen, über die Lichtleitfaser des Kabelnetzes computergesteuert, sind planvoll über die ganze Stadt verteilt und machen es möglich, dass das ganze Jahr über ein kunstvoller Beleuchtungsplan ausgeführt werden kann, durch den die Lichtstärken und Farbstellungen variiert werden und die Stadt wie mit einem Zauberpinsel in neuer Gestalt erscheint, mit anderen Konturen, neuen Oberflächen und durch die Hervorhebung von tausend und einem architektonischen Detail.

Die Illuminierung beginnt mit Anbruch der Dämmerung: das ganze Jahr über freitags und samstags und an allen Abenden bei wichtigen Ereignissen, die das Leben in Colmar prägen: Internationales Musikfestival, regionale elsässische Weinmesse (Regionalausstellung Elsässischer Weine), Weihnachten in Colmar.

enseigne_de_colmar_illumine._basse_def.ulsemer.jpg

Von Lichtarchitekten entworfen

Als erste Stadt in Frankreich, die ein solch umfangreiches Vorhaben in die Tat umgesetzt hat, wurde Colmar 1997 für diese wirklich außergewöhnliche Unternehmung der besondere Preis der Académie des Arts de la Rue verliehen.

Dieses Projekt für die nächtliche Beleuchtung historischer Bauten wurde durch die Stadt Colmar, das Tourismusbüro und Vialis sowie Lichtarchitekten auf der Basis von zwei Beleuchtungsarten entworfen, nämlich statischen und dynamischen Lichtquellen, die das ganze Jahr über eingesetzt werden.

Die statischen Lichtquellen

sind Bezugspunkte (auf Häusern, Giebeln, Dächern), die als Wegweiser dienen und  die einzelnen "Stadtteile" miteinander verbinden.

Die dynamischen Lichtquellen

mit Überblendungen an den "Scheinwerferpunkten" lenken die Aufmerksamkeit auf bestimmte Bereiche und bewirken je nach Beleuchtungsprogramm eine andere Stimmung (Farben und Lichtstärken wechseln, so dass im Laufe von Stunden eine echte Veränderung der Altstadtkulisse erreicht wird).

Vier Themen wurden festgelegt, um ein Rahmenprogramm für diese Beleuchtung zu schaffen : Wasser, Luft, Erde und Feuer.

Das Blau, das für Luft und Himmel steht, legt sich auf die Dächer; das Grün des Wassers, das am Flussufer stark hervortritt, betont die Reflexe von Gebäuden und Bäumen im Wasser; das Weiß, symbolisch für das Feuer und den Glauben, läßt die Glockentürme erstrahlen. Die Farbe Goldbraun stellt die Erde des Elsaß dar, das Land der Begegnung.