Logo Office de Tourisme de Colmar

Die Stadtbücherei Colmars befindet sich im ehemaligen Dominikanerkloster. Die Dominikanerbrüder erreichten Colmar im Oktober 1278, vorangegangen von den Dominikanerschwestern der Unterlinden. 1283 begannen sie mit dem Bau ihrer Kirche. Das Kloster des 13. Jahrhunderts blieb die Insel des Friedens im Herzen der Stadt. Außerdem gewährleistete eine Schule die Ausbildung der Ordensbrüder, indem sie besonders die Lehre der freien Künste förderte, die damals ein erstes Studium in den Universitäten bildete.



Die ehemaligen Gebäude des Klosters, die während der Revolution beschlagnahmt wurden, dienen seit 1951 zur Unterbringung der umfassenden heimatkundlichen Sammlung der Stadtbücherei. Diese wurde um die Bibliothek gebaut, die von der Abtei Murbach sichergestellt wurde und die nicht zuletzt 1 200 Manuskripte (die ältesten stammen aus dem 8. Jahrhundert), 2 300 Wiegendrucke, 50 000 Bände des 16. Jahrhunderts, eine Sammlung von 25 000 Alsatiquen, sowie eine Vielzahl an ikonographischen Dokumenten und Münzsammlungen beherbergt. Ebenso bietet sie einen öffentlichen Lesesaal und eine Mediathek, die 2012 in die Räumlichkeiten des ehemaligen Krankenhauses verlegt wurden.


Stadtbücherei
1 Place des Martyrs de la Résistance
68000 Colmar

Eintrittspreise in €
Erwachsenenpreis 0 €
Ruhetag
Sonntag, Sonntagmorgen, Sonntagmittag, Sonntagnachmittag, Sonntagabend
Videos
Ort
Zum Seitenanfang