Logo Office de Tourisme de Colmar

Im Oktober 1753 erreichte Voltaire Colmar, um bei den französischen Beratern des souveränen Rates und in ihrer umfangreichen Bibliothek an seinen „Annales de l’Empire“ zu arbeiten. Er kam bei Frau Gall, der Frau des Bürgermeisters, in einem Adelshaus des 15. Jahrhunderts unter, das 1609 erbaut wurde.



Der Aufenthalt Voltaires, der nur 13 Monate dauerte, war auf Grund seines Streits mit den Jesuitenbrüdern, die in der Stadt sehr einflussreich waren und die sich gegen die Werke des Philosophen der Aufklärung stellten, insgesamt sehr hektisch. Trotz einer großen Anzahl an Kritiken Colmar gegenüber, das er als „halb-französisch, halb-deutsch und völlig irokesisch“ bezeichnete, lassen jedoch auch einige seiner Kommentare erkennen, dass er seinen Aufenthalt in Colmar genoss.


Das Haus, in dem Voltaire wohnte
10 Rue Berthe Molly
68000 Colmar

Eintrittspreise in €
Erwachsenenpreis 0 €
Videos
Ort
Zum Seitenanfang