Logo Office de Tourisme de Colmar

Historische Bauten

In kürze
COLMAR

Das Gerberviertel 

Das Gerberviertel ist aus hohen Fachwerkhäusern gebaut, die größtenteils aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen. Diese Gebäude beherbergten einst die Familien der Gerber, die dort wohnten, arbeiteten und ihre Felle in der obersten Etage...

In kürze
COLMAR

Kopfhaus 

Erbaut im Jahre 1609 im Auftrag des Kaufmannes Anton Burger, wird das Kopfhaus dem Architekten Albert Schmidt zugeschrieben, der ebenso das alte protestantische Pfarrhaus und das Haus, das nach dem Ritter Saint Jean benannt ist, plante. Das...

In kürze
COLMAR

Koifhus 

Das Kaufhaus oder das ehemalige Zollamt besaß durch den Zusammenlauf der Grand’rue und der Rue des Marchands, zwei der wichtigsten Verkehrsachse innerhalb der mittelalterlichen Stadt, eine strategisch günstige Lage. Nachdem die Erbauung des...

In kürze
COLMAR

Der Fischerstaden 

Das Ufer des Fischgeschäfts ist der Ort, an dem sich ein Großteil der Fischer gemeinsam mit den Schiffern, die innerhalb einer Zunft vereinigt waren, aufhielt. Die gefangenen Fische wurden sowohl als Essen gelagert als auch auf dem Fischmarkt...

In kürze
COLMAR

Klein Venedig 

„Klein-Venedig“ ist der Name des Verlaufs der Lauch in Colmar. Dieser Name stammt ohne Zweifel von der ursprünglichen Ausrichtung der Häuser zu beiden Seiten des Flusses, der auf den Süd-Osten der Stadt zuläuft. Dieses Viertel beginnt...

In kürze
COLMAR

Pfisterhaus 

Das Haus Pfister wurde 1537 im Auftrag des Hutmachers Ludwig Scherer erbaut. Dieser erlangte sein Vermögen mit dem Handel von Silber im Val de Lièpvre. Trotz seiner mittelalterlichen Merkmale, ist das Haus das erste Beispiel für die...

In kürze
COLMAR

Dominikanerkirche 

In der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts ist die Erbauung der Dominikanerkirche, die 1283 begonnen wurde, wesentlich. Sie ist ein Hauptwerk der Architektur des Bettelordens, obwohl die Dominikaner 1278 die Stadt erreichten und 1330...

In kürze
COLMAR

Saint Martin Kirche 

Erbaut von 1235 bis 1365, ist die Stiftskirche St. Martin ein Hauptwerk der gotischen Architektur im Elsass. Der Dachstuhl und die Bekrönung des Südturmes wurden 1572 bei einem Brand zerstört. Er wurde drei Jahre später durch das ursprüngliche...

In kürze
COLMAR

Die Synagoge 

Erbaut von 1839 bis 1842 auf dem Gelände eines ehemaligen Bauernhofes, ist die Synagoge von Colmar Sitz des israelischen Konsistoriums und des großen Rabbinats des Haut-Rhin. Die Gegenwart der jüdischen Gemeinschaft in der Stadt ist seit dem 13....

In kürze
COLMAR

Die Ehemailige Polizeiwache 

Das Portal und die Loggia bilden ein Vorzeigestück der Architektur der Renaissance im Oberrhein. Angelehnt an die ehemalige Kapelle Saint-Jacques (1286 erstmalig erwähnt), die einige Zeit als Rathaus diente, wurde das Gebäude 1575 für weltliche...

Zum Seitenanfang